Gesundes Katzenfutter unterstützt ein vitales Katzenleben

Warum Katzenfutter nicht nur eine Sache des Geschmacks ist

Beim Füttern schenken Sie Ihrer Katze Liebe und Zuwendung. Sie verwöhnen sie damit und stärken die Bindung. Doch beim Füttern geht es auch um die Gesundheit, deshalb hat die Qualität des Futters großen Einfluss auf das Wohlergehen Ihrer Katze. Denn es ist entscheidend, was in den Napf kommt. In diesem Artikel geht es um die Frage, was gesundes Katzenfutter ausmacht.

Gesundes Katzenfutter versorgt Ihre Katze mit allen wichtigen Nährstoffen und macht sie fit

Die Nährstoffe im Futter werden für die wichtigen Stoffwechselprozesse gebraucht. Gesundes, artgerechtes Futter sorgt dafür, dass Ihre Katze so fit und vital wie möglich ist und ein schönes glänzendes Fell, gesunde Zähne und Augen hat.

Ein ausgewogenes Alleinfutter stellt sicher, dass Ihre Katze mit allen Nährstoffen versorgt wird, die sie braucht. Sie müssen dann keine zusätzlichen Ergänzungsmittel füttern, auch wenn die Katze ausschließlich in der Wohnung lebt und keine Mäuse fängt. Dabei spielt die Katzenrasse keine Rolle, ganz gleich, ob es eine Siam, Russisch Blau oder eine Europäische Hauskatze ist. Wir bei Miamor wissen, dass ein gesundes Katzenfutter für alle Katzenrassen geeignet ist.

Das Futter sollte reich an Proteinen sein, alle wichtigen Mineralstoffe und Vitamine ebenso wie Ballaststoffe enthalten.

Wichtig ist, dass das Futter auch Taurin in ausreichender Menge enthält. Dies ist bei einem Futter, das einen hohen Fisch- oder Fleischanteil hat, in der Regel gewährleistet. Taurin ist wichtig für das vegetative Nervensystem der Katze und ein gesundes Herz. Ein Mangel kann schlimmstenfalls zu einer Netzhautdegeneration führen.

Auch Arachidonsäure, eine mehrfach ungesättigte Fettsäure aus der Gruppe der Omega-6-Fettsäuren, ist positiv für Haut und Fell. Im Gegensatz zu anderen Organismen produzieren Katzen diese Säure nicht selbst und sind auf die Zufuhr über die Nahrung angewiesen. Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren sind außerdem für das Immunsystem wichtig.

Katzen benötigen ähnliche Vitamine wie wir: Vitamin A für ein gesundes Fell und gutes Sehvermögen sowie Vitamin D.

Bei den Mineralstoffen gehören Magnesium, Natrium, Chlor, Kalium sowie Zink, Kupfer und Eisen zur Ernährung Ihrer Katze. Ein gesundes Futter bietet die Nährstoffe in optimaler Menge und ist in der Regel ausreichend, um Ihre Katze mit allem zu versorgen, was sie braucht, da Hersteller die Rezepturen des Futters entsprechend entwickeln.

 

Für eine Extraportion Vitamine können Sie Ihrer Katze hin und wieder einen leckeren Vitamin-Snack geben. Wichtig: Beachten Sie dabei die Dosierungsempfehlung, denn die Vitamine D und A können beispielsweise überdosiert werden und haben dann eventuell eine gesundheitsschädigende Wirkung.

Gesundes Katzenfutter für kräftiges, glänzendes Fell

Ob eine Katze fit und gesund ist, sieht man ihr oft schon an. Besonders deutlich wird dies bei Streunern oder vernachlässigten Katzen, die meist ein struppiges, glanzloses Fell haben. Nach einiger Zeit in einem neuen, liebevollen Zuhause blühen sie oft regelrecht auf und entwickeln eine gesunde Haut und ein seidiges Fell.

 

Dichtes, glänzendes Fell, leuchtende Augen und kräftige Krallen sind Anzeichen, dass die Katze gesund ist und mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt wird.

 

Mit regelmäßigem Bürsten unterstützen Sie Ihre Katze dann zusätzlich bei der Fellpflege – wichtig besonders beim Fellwechsel. Aber die Schönheit kommt zunächst sozusagen von innen: vom artgerechten Futter. 

 

Gesundes Katzenfutter ist gut verträglich

Katzenfutter, das ausgewogen ist und natürlicherweise alle wichtigen Inhaltsstoffe enthält, wird von Katzen in der Regel gut vertragen. Ist Ihre Katze jedoch besonders sensibel, lohnt es sich allerdings, ein Spezialfutter für sensible Katzen auszuprobieren. Auch Kitten und alte Katzen haben besondere Ansprüche an ein gesundes Futter, daher sollten Sie jungen Katzen Kittenfutter und älteren spezielles Seniorenfutter geben. Es ist auf die besonderen Bedürfnisse dieser Lebensphasen abgestimmt: Während Kitten ein kalorienreicheres Futter brauchen, kommt es bei Senioren oft darauf an, dass das Futter besonders gut verdaulich ist.

Erkrankt Ihre Katze, kann es ratsam sein, ein Futter zu geben, das auf die spezifischen Beschwerden abgestimmt ist, etwa die Nierenfunktion unterstützt, den Blutzuckerspiegel normalisiert oder die Katze im Rahmen einer Aufbaukur stärkt. 

 

Abwechslung bei gesundem Katzenfutter – so finden Sie Futter, das Ihrer Katze schmeckt

Genau wie bei uns Menschen ist auch bei Katzen ein gesunder Appetit wichtig. Er ist Ausdruck von Lebensfreude und gleichzeitig die Grundlage für ein aktives Leben.

Manche Katzen sind wählerisch, was ihr Futter angeht, und die meisten lieben Abwechslung. Ob Ihre Katze gerne Lachs, Kalb oder Ente frisst, haben Sie bestimmt schon herausgefunden. Jeden Tag dasselbe Futter? Das ist für die meisten Katzen bald langweilig. Bieten Sie daher immer ein bisschen Abwechslung, damit Ihre Katze den Spaß am Fressen behält. So erlebt sie es als liebevolle Zuwendung, wenn Sie sie füttern – und gibt es tausendfach zurück.

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden & Bekannten:

Weitere Artikel der aktuellen Ausgabe